Logbuch Wissensgeschichte Logo
Wissens­Geschichten
Serie
Cadmus kämpft mit dem Drachen.

Ohne Staunen keine Dichtung?

/ 03.06.2024


Diesen Eindruck legen nicht nur Bestsellerlisten, sondern bereits dichtungstheoretische Schriften der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts nahe. Doch wozu und wie genau soll Dichtung zum Staunen anregen?

Wissens­Geschichten
Serie
„Typhoeus und Gorgonen“, Gustav Klimt, Die feindlichen Gewalten.

Hesiods Welt der Wunder

/ 03.06.2024


Eine Reise zu den Ursprüngen des Wunderbaren – in der Welt und in der europäischen Literatur

Wissens­Geschichten
Serie
Beschreibung Abb.: Wirnt von Gravenberc, Wigalois. fol. 53v. Codex Leiden Universitätsbibliothek, LTK 537, 1372.

Drachengold

/ 13.05.2024


Drachen gehören zu den bekanntesten Elementen des Wunderbaren in der Literatur des Mittelalters. Sie sind Gegner herausragender Helden und bewachen Gold und Edelsteine – möglicherweise in Verbindung mit historischem Wissen über Bodenschätze


Schlagwörter

AffizierungAgricolaAkademienAlchemieAristotelesAufklärungAufmerksamkeitBeschleunigungCiceroDanteDarstellungswissenDigitalisierungDrachenErinnernEvaluationFiktionGeltungsansprücheGenderHeilmittelHölleInfrastrukturinterkultureller TransferIterationJenseitsKosmologieMedialitätMedizingeschichteMomentumMythosNachahmungNachhaltigkeitNaturgeschichteNegationParacelsismusParatextePlatonPreisfragenProtokollRätselRhetorikRitualSelektionSibylleSpielStaunenStoffeSynästhesieTheorie / PraxisTheorie/PraxisTransferTranskulturalitätÜbersetzungVergilWeisheitWettbewerbWissensvermittlungWunderbaresWundernZeitlichkeit
Abonnieren Sie unseren