Logbuch Wissensgeschichte Logo
Wissens­Geschichten
Serie
Das Titelbild ist eine Radierung in Grautönen, sie zeigt einen Schulmeister mit ernstem Gesicht und halblangen Locken, der vor einem Fenster sitzt, ein Buch ist auf seinem Knie aufgeschlagenen, ein weiteres Buch liegt geschlossen seitlich von ihm auf einem Tisch. Neben dem geschlossenen Buch steht ein Tintenfässchen mit einer langen Feder. Der Schulmeister spricht mit einem Jungen, der mit leicht gebeugtem Kopf vor ihm steht, er ist nur von hinten zu sehen. Neben ihm sitzt ein weiterer Junge auf einem kleinen Hocker und liest. Im Hintergrund, im Rücken des Lehrers, sitzen und stehen elf weitere Jungen (vermutlich eine Schulklasse) um einen Tisch. Im Zimmer befindet sich auch ein kleiner Hund. Der Raum wirkt eher ärmlich, die Decke scheint aus Holz, der Boden aus Steinfliesen, bis auf die erwähnten Möbel ist das Klassenzimmer unmöbliert, die einfachen Fenster vergittert, die Wand scheint von langen Rissen durchzogen.

Mit Gottes Hülffe und getreuer Anleitung eines verständigen Sprachmeisters

/ 11.07.2022


Wie lernt man am besten eine Fremdsprache? Auf Reisen mit dem Sprachführer im Gepäck oder auf der Schulbank im Unterricht durch einen fachkundigen Lehrer? Was uns ein Blick in die Vorworte deutsch-romanischer Sprachbücher über die Lern- und Lehrtraditionen frühneuzeitlichen Fremdsprachenerwerbs verrät.


Schlagwörter

AffizierungAgricolaAlchemieAristotelesAufmerksamkeitBeschleunigungDigitalisierungGeltungsansprücheGenderHeilmittelHölleInfrastrukturinterkultureller TransferJenseitsMedizingeschichteMomentumNachhaltigkeitNaturgeschichteNegationParacelsismusParatextePlatonProtokollRhetorikRitualSelektionSibylleStoffeSynästhesieTheorie / PraxisTransferTranskulturalitätÜbersetzungVergilWunderbaresWundern
Abonnieren Sie unseren

Notice: Trying to get property 'display_name' of non-object in /is/htdocs/wp13693440_3LBT5970F9/www/wp-content/plugins/slim-seo/src/Schema/Manager.php on line 152